Typisch Stechlin-Ruppiner Land!

Spezialitäten

Die Maräne ist eine regionale Spezialität unserer Klarwasserseen. Sie wird von den Fischern im Naturpark angeboten.

Äpfel, Gemüse und Vieles mehr kann man im Hofladen oder der Abokiste vom Apfelhof Wähnert aus Hoppenrade finden.

Durstig? Bestes Mineralwasser fördert die Rheinsberger Preußenquelle aus den Tiefen des Naturparks.

Handgemachte, geschmacksintensive und raffinierte Fruchtaufstriche & Fruchtbutter kann man vor Ort bei Marmelo in Rheinsberg oder auch online  im Naturpark-Spezialitäten-Shop kaufen.

Ferien mit der Natur

Inselkind ist eines der vielen Projekte vom Natur- und Landschaftsführer Steffen Schindel. Auf der Insel Werder im Gudelacksee wird Naturverbundenheit durch das Inselerlebnis gefördert.

bauernHOFfnung nennt sich der Ferienbauernhof der Familie Göbel, die ökologische Landwirtschaft zum Anfassen betreiben.

Die Bio-Ranch-Zempow ist nicht nur Landwirtschaft oder Ferienbetrieb, sondern Ideenschmiede für das gesamte Dorf und das nähere Umland.

Auf dem NaturCamping-Platz am Ellenbogensee bei Großmenow kann man nicht nur paddeln, zelten und baden, sondern auch meditieren, Yoga praktizieren, im BIO-Laden einkaufen oder Kuchen (auch vegan) im BIO-Café verspeisen.

Kunst, Kultur und Handwerk

Der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land ist reich an historischen Kulturgütern und aktuellen Angeboten aus Kunst und Kultur. Ob Schlosstheater Rheinsberg, Tempelgarten Neuruppin, Musikscheune Vielitz, Theatersommer Netzeband, Mühlenmuseum Zechlin oder Klosterruine Lindow – ein Besuch lohnt sich immer.

Zum Beispiel Rheinsberg – die kulturelle Perle des Naturparks in dessen Mitte – wurde von Fontane berühmt und von Tucholsky populär gemacht. Mit dem Schloss Rheinsberg schuf Knobelsdorff sein „Gesellenstück“ – ein zauberhaftes Schloss im Rokoko-Baustil. Hier probte er was er später in Potsdam Sanssouci zur Vollendung führen sollte. Rheinsbergs Popularität ist ein Garant dafür, dass im gesamten Naturpark Besucher und Touristen präsent sind, die neben den Kulturgütern auch wegen der Natur hierher gekommen sind.

Zahlreiche Konzerte, Theateraufführungen, Lesungen, Wanderungen, Festivals und Events locken jährlich Tausende Besucher in den Naturpark. Viele literarische Kostbarkeiten stammen aus dem Naturpark Stechlin-Ruppiner-Land, einer Landschaft, die Fontane, Tucholsky und Strittmatter inspirierte.

Bereits seit 250 Jahren besteht das Töpferhandwerk in Rheinsberg. Gleich zwei Keramikmanufakturen sind in Rheinsberg ansässig. Original Carstens-Keramik Geschirr aus Rheinsberg hat eine jahrhundertealte Tradition. Seit 1892 werden hochwertige Geschirrserien aus Steingut unter den Namen „Carstens" in Rheinsberg produziert und fanden sogar Ihren Einsatz im russischen Zarenhaus. Die Keramik Manufaktur Dornbusch GmbH fertigt über 250 verschiedene Formen (über 8.000 Artikel) des traditionellen Feinsteinzeugs, das fein genug für die Tafel und robust genug für den rauen Alltag ist.