Wilde Vielfalt - Fotos von Einheimischen und Gästen

Die Preisträger des Fotowettbewerbs „Wilde Vielfalt - Entdeckungen am Wegesrand“ wurden am Sonntag, 25. März im Natur-Erlebniszentrum ausgezeichnet. Ihre und weitere Bilder sind bis Ende Juni im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen ausgestellt. Gäste der Ausstellung dürfen für ihr Lieblingsbild abstimmen.

Dem Samenstand eines Wiesenbocksbartes war Edelgard Regel aus Doberlug-Kirchhain auf den Grund gegangen. Die Samen sitzen an kleinen Fallschirmen – ähnlich dem Löwenzahn – um vom Wind verbreitet zu werden. Frau Regel hatte die filigranen Gebilde kunstvoll in Szene gesetzt. Die Jury kürte die Makroaufnahme zum Gewinner-Foto. Dafür gab es einen Gutschein vom Museum Slawenburg Raddusch.

Auch Axel Küster aus Berlin war mit dem Objektiv ganz nah an der Natur und erhielt dafür den zweiten Preis. Er hatte eine Biene bei der Bestäubungsarbeit perfekt festge-halten, während sie sich an einer alten, seltenen Kulturpflanze labte – dem Buchweizen. Die Orangerie Altdöbern stellte einen Gutschein als Preis zur Verfügung.

Für die Präsentation bunter Ackerwildkräuter, die einst typisch für Feldraine waren, heute jedoch ein eher seltener Anblick sind, erhielt Hans-Christian Kläge den dritten Preis – einen Gutschein für eine Ranger-Erlebnistour im Naturpark.

Die Sielmann Stiftung würdigte die Beobachtungsgabe und das fotografische Geschick von Roger Dyga aus Brenitz. Zwei seiner Aufnahmen begeisterten die Jury: eine, sich im grünen Blätterwerk versteckende Waldeidechse und eine Goldwespe, prächtig gefärbt aber nur etwa einen Zentimeter groß und leicht zu übersehen. Weitere Aufnahmen von Pflanzen und Tieren und besonderen Stimmungen in der Natur sind im Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Wanninchen bis Ende Juni ausgestellt.

Gäste sind eingeladen, sich an den Bildern zu erfreuen und für ihr Lieblingsbild abzustimmen. Gewiss machen die ausgestellten Bilder Lust, selbst auf Entdeckungstour zu gehen. Dafür hält das Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Ausflugstipps bereit. Geführte Touren sind im Veranstaltungskalender des Naturparks zu finden.

Gebiet

  • Naturpark Niederlausitzer Landrücken