Rheinsberger Fahrgastschifffahrt ab sofort barrierefrei!

Das Schiff bietet Plätze für insgesamt 100 Gäste auf dem Ober- und Unterdeck. 15 Rollstuhlfahrer können ebenfalls beide Decks nutzen. Ermöglicht wird das durch einen Plattformlift, der auf dem Schiff installiert wurde. An Bord gibt es eine Toilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen, mit einer Größe von 2,30×2,20 m, die stufenlos erreichbar ist.

Gefördert wurde das Projekt aus dem LEADER-Förderprogramm mit Landes- und EU-Geldern.

Brandenburgs Wirtschaftsminister Albrecht Gerber war am 1. Septemberg 2017 Gast zur Wiederinbetriebnahme der umgebauten MS “Remus”.

Die Remusinsel, zentral im Rheinsberger See gelegen, ist der Namensgeber des Schiffes, mit dem man von nun an auch als Gast mit Mobilitätseinschränkungen eine 2 stündige Seenrundfahrt genießen kann. Los geht es ab der Hauptanlegestelle in der Seestraße, nahe dem Schloss Rheinsberg. Die Tour führt vom Grienericksee auf den Rheinsberger See, vorbei am Hafendorf Rheinsberg und an der Remusinsel. Anschließend geht es durch den Kanal zum Schlabornsee, über den Jagowkanal zum Tietzowsee. Zurück führt die Tour ihre Gäste über den Großen Prebelowsee zur Mecklenburgischen Grenze und dann wieder nach Rheinsberg.

Weitere Informationen unter: www.barrierefrei-brandenburg.de

Gebiet

  • Naturpark Stechlin-Ruppiner Land